Anleitung für das Verfassen von Artikeln in WordPress

Liebe Blogger auf „The Making of Young Civic Radio – Europe“,

dies ist eine Anleitung für das Verfassen eines Artikels in WordPress. Sie enthält Richtlinien, um das Design und die Formatierungen auf der Seite einheitlich zu gestalten. Es empfiehlt sich, diesen Artikel auch innerhalb des CMS zu betrachten um Dinge besser nachvollziehen zu können. Viel Spaß!


Titel:

Als globale Überschrift gilt der Titel (hier „Anleitung für Artikel in WordPress“)

Nachdem Ihr diesen Titel nach Euren Wünschen in einem neuen Artikel eingegeben habt, bzw. an einem bereits bestehenden Artikel verändert habt, müsst ihr noch den Permalink verändern.

In diesem Artikel lautet der Permalink:

Permalink: https://youngcivicradio.wordpress.com/2008/10/24/anleitung/

Wenn Ihr rechts daneben auf „Bearbeiten“ klickt, könnt Ihr ggf. das Jahr (hier 2008), den Monat (hier 10 also Oktober) und den Tag (hier 24.) und den Titel (hier „anleitung„) mit einer möglichst kurzen und nicht kryptischen Bezeichnung anpassen. Wenn Ihr diesen Permalink kopiert, könnt Ihr den Artikel von einer anderen Seite aus verlinken.


Weitere Überschriften innerhalb des Artikels werden wie folgt formatiert:

Große Überschrift H2 Farbe in Blau (das helle Blau in der 3. Zeile in der Farbpalette, also nicht dieses Blau oder dieses Blau oder dieses)

Kleinere Zwischenüberschrift H3 in Orange (das Orange aus der 2. Zeile der Farbpalette, also nicht dieses ORANGE)

H4 Unterschriften bleiben schwarz, weil es sonst zu bunt wird!

Ansonsten könnt/dürft ;) Ihr z.B. Bildunterschriften oder ergänzende Texte in Grau machen (das Grau aus der 2. Zeile der Farbpalette)

Oder auch mal etwas FETT oder KURSIV (insbesondere Zitate) hervorheben.

Wenn es wirklich sehr wichtig ist, kann man auch mal SIGNALROT verwenden.


Links:

Einen Link erstellt Ihr, in dem Ihr ein Wort aus dem Artikel markiert und dann auf das Kettensymbol in der Menüleiste klickt. Dann erscheint ein Fenster wo Ihr die Linkadresse (die man sich vorher kopiert oder notiert haben sollte) einfügen könnt.

Da nur Links im Internet unterstrichen werden, wird im Artikel sonst nichts unterstrichen! VERBOTEN ;)


Blocksatz:

Normaler Text wird als „Normaler Absatz“ und im Blocksatz formatiert. Normaler Text wird als „Normaler Absatz“ und im Blocksatz formatiert. Normaler Text wird als „Normaler Absatz“ und im Blocksatz formatiert. Normaler Text wird als „Normaler Absatz“ und im Blocksatz formatiert. Normaler Text wird als „Normaler Absatz“ und im Blocksatz formatiert. Normaler Text wird als „Normaler Absatz“ und im Blocksatz formatiert. Normaler Text wird als „Normaler Absatz“ und im Blocksatz formatiert. Normaler Text wird als „Normaler Absatz“ und im Blocksatz formatiert.


Listen

  • Falls Ihr Listen verwendet,  benutzt auch die Listenformatierung…
  • Falls Ihr Listen verwendet, benutzt auch die Listenformatierung…
  • Falls Ihr Listen verwendet, benutzt auch die Listenformatierung…
  1. oder nummeriert!
  2. oder nummeriert!
  3. oder nummeriert!

Trennzeilen:

Außerdem solltet Ihr den Artikel mit Trennzeilen strukturieren:


Dies empfiehlt sich insbesondere, wenn Ihr ein paar Zeilen frei lassen wollt, da wordpress mehrere Zeilenumbrüche mit der Enter-Taste nicht umsetzt.

 

Der Befehl für eine Trennzeile, der in der HTML-Ansicht eingefügt werden muss, lautet <hr />. Nach einmaligen Einfügens des Trennzeilenbefehls kann man die Trennzeile auch einfach in der grafischen Ansicht „copy und pasten“. Hierfür genau im CMS auf die Trennzeile klicken (sie erscheint dann leider nicht farbig markiert!), Strg + C und dann an der gewünschten Stelle Strg + V.


Artikel speichern / veröffentlichen:

Wenn Ihr den Artikel mit der Artikelvorschau betrachten wollt, solltet Ihr ihn vorher immer erst abspeichern. Standardmäßig ist der Status eines neuen Artikels immer „Unveröffentlicht„. Erst wenn Ihr den Status auf „Veröffentlicht“ setzt und abspeichert oder auf „Veröffentlichen“ klickt, wird er veröffentlicht und auch an alle User, die einen den RSS-Feed abonniert haben verschickt (!)

Leider sieht der Artikel meist im CMS meist etwas anders aus als im WordPress CMS, daher solltet Ihr ihn vor dem Veröffentlichen immer nocheinmal in der Artikelvorschau betrachten.


Bilder:

Bilder fügt Ihr ein, indem Ihr unter „Multimedia einfügen„, auf das Symbol ganz links klickt. Dann öffnet sich ein Fenster und ihr könnt entweder ein neues Bild hochladen (1), ein bereits bestehendes Bild aus dem Internet bzw. einem anderssprachigen Webblog verlinken (2) oder eines aus der „Medienbibliothek“ auswählen (3).


1. Option: Bild hochladen

Nachdem Ihr ein Bild neu hochgeladen habt…

  • könnt Ihr dem Bild einen Titel geben, der dann auch alternativ als Text angezeigt wird.
  • solltet Ihr eine LINK-URL eingeben (Optionen „Keine“, „Bild-URL“, „Artikel-URL“). Falls Ihr „Keine“ wählt, passiert nichts, wenn jemand auf das Bild klickt. Falls Ihr „Bild-URL“ wählt erscheint das Bild nach dem Anklicken in der vollen Größe“. („Artikel-URL“ ist irrelelevant)
  • solltet Ihr das Bild ausrichten („Links“, „Zentriert“,…)
  • solltet Ihr noch eine Bildgröße wählen, in der das Bild im Artikel angezeigt wird.
  • müsst Ihr die Größe wählen, in der es dargestellt werden soll.

Anschließend noch auf „In den Artikel einfügen“ klicken, um das Bild auch wirklich in den Artikel einzufügen.

2. Option: Bereits bestehendes Bild verlinken

Bsp.: Ihr benötigt ein Bild aus einem anderssprachigen Blog für einen Artikel.

Ihr geht auf den bereits bestehenden Artikel, macht einen Rechtsklick auf das Bild, das Ihr in der übersetzten Version verwenden wollt und klickt dann auf Grafikadresse kopieren (Firefox) oder so ähnliche Bezeichnung in anderen Browsern. Anschließend geht Ihr wieder in Euren Artikel, klickt auf Grafik einfügen. Dann ladet Ihr aber kein neues Bild hoch, sondern pastet unter „Quelle“ bei „Bild-URL“ die vorher kopierte Grafikadresse rein. Dann geht es weiter wie bei (1).

3. Option: Bild aus Medienbibliothek einfügen

Falls sich das Bild bereits in der Medienbibliothek befindet, könnt Ihr es auch dort ausfindig machen und in den Artikel wie bei (1) einfügen:

Hinweis: Jeder Blog hat eine eigene Medienbibliothek, Ihr werdet dort also keine Bilder aus einem anderssprachigen Blog finden.


Bilder nachträglich verändern

Jedes Bild kann nach dem Einfügen verändert werden. Hierzu auf das Bild klicken. Es erscheinen zwei Symbole oben rechts im Bild. Auf das linke Symbol klicken (mit dem rechten löscht man das Bild). und Veränderungen im folgenden Fenster vornehmen.


Leerzeilen:

Manchmal macht WordPress Probleme mit den Leerzeilen. Falls Ihr einmal mehrere freie Zeilen einfügen wollt, benutzt die weiße Grafik wsquare.gif aus der Gallery

Links von diesem Text befindet sich die komplett weiße Grafik wsquare.gif. Wenn Ihr im CMS darauf klickt, könnt Ihr deren Größe beliebig anpassen. Der Rahmen in den Eigenschaften der Grafik muss auf „0“ gesetzt werden, damit man im Artikel (im Gegensatz zum Beispiel links) keinen Rahmen sieht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: