Antirassismus Ausstellung: „Alle verwandt – alle verschieden“

Titel AVAV

Die vom Pariser Musée de l’Homme konzipierte und inzwischen in mehreren europäischen Städten von mehr als vier Millionen Menschen besuchte Ausstellung „Alle verwandt – alle verschieden“ präsentiert die Evolutionsgeschichte der Menschheit von deren Anfängen in den afrikanischen Savannen bis in die Gegenwart. Man kann damit eine Fremdsprache, Geschichte, Geographie und/oder Biologie lernen und erfährt einfach nebenher wie unsinnig Rassismus ist, weil wir doch alle von derselben afrikanischen Ur-Mutter abstammen.

Schließlich hat die Genforschung eindeutig nachgewiesen, dass es überhaupt keine Rassen gibt. Das könnte man sogar heute noch selber feststellen, wenn man sich die Mühe machte und auf den Spuren der „Out of Africa“ Menschen die Welt umrundet. Man würde nämlich feststellen, dass es keine sprunghaften Veränderungen (bei Hautfarbe, Habitus etc.) gibt, sondern, dass diese Veränderungen fließend verlaufen.

Diese Ausstellung mit ihrer antirassistischen Intension dient nun als Grundlage für die erste Reihe der kreativen Unterprojekte, die von Arthefact Nürnberg, Österreichisch Ungarische Europaschule Budapest, Deutsche Schule Oslo und Soros Educational Center Foundation Miercurea Ciuc durchgeführt werden. SchülerInnen der Europaschule haben dazu eigenständig ein museumspädagogisches Programm entwickelt.

Diese zweisprachige Ausstellung (deut./ung.) kann auch ausgeliehen werden.

zur Ausstellung in deutscher Sprache:


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: